KLEINKANAL-SYSTEM
AUF DEM GIZA-PLATEAU

MASCHINEN, KANÄLE, DÄMME, SCHLEUSEN
UND DIE KRAFT DES WASSERS

Etwa 2.300.000 Blöcke stammen aus unmittelbarer Umgebung der Cheops-Pyramide. Weitere 200.000 kommen aus dem etwa 900 km entfernten Assuan und von der schräg gegenüberlie-
genden Ostseite des Nils, aus Tura.

Das Problem:
Wie gelang es den alten Ägyptern, diese Steinmassen zu einer exakten Pyramide zu verbauen?

Die Lösung:
Die alten Baumeister nutzten für

  • TRANSPORT
  • HEBEN und
  • VERLEGEN

der Steinblöcke die KRAFT DES WASSERS.

Die auswärtigen Steine, darunter die bis heute bekannten
100 Monolithe – teilweise über 40 t schwer – kamen auf dem Wasserwege über Schleusen auf das Plateau hinauf. Zusammen mit den einheimischen Blöcken fuhren sie in ein "Kleinkanal-System" das mit Nilwasser gefüllt war – gelegen auf der Pyramiden-Ostseite. Zum Zwecke des Transports zur Pyramide hin wurden Dämme integriert. Maschinen hoben und verlegten die Steine.

Abb. 11a: KLEINKANAL-SYSTEM auf dem GIZA-GELÄNDE mit etwa 60.000 - 100.000 m³ Wasserinhalt (nach der Idee des Verfassers Helmar Neubacher)

  • 7 Schiffshebewerke - die Barken und die Gruben (Farbe Schwarz — siehe auch Abb. 6)
  • Kanal gefüllt mit Wasser
  • Dämme mit Neigung zur Pyramide hin für Steintransport
  • Rampen
  • Unterführungen
  • 38 Steinhebemaschinen des Cheops auf der Pyramiden-Ost- und -Nordseite, 6a) 22 Steinhebemaschinen des Cheops an den Transportdämmen Ost
  • Transportrampen
  • Straße für Wasserablauf
  • Wasserablassventil
  • Schleusen auf der Pyramiden-Südseite
  • Ostkante des Giza-Plateaus, 22) und 23) Versorgungs-/Transportwege, 24) Wassereinspeisung in das Kleinkanal-System vom Hafen des Chephren aus
  1. Cheops-Pyramide, C) Giza-Plateau

Anmerkung:
Das KLEINKANAL-SYSTEM mit „Anbindung” an den TIEFWASSERHAFEN auf der NORDOST-SEITE des GIZA-PLATEAUS sieht man in Buch 2 auf Seite 110 und 111 sowie in Buch 3 auf Seite 106 und 107 mit Beschreibungen und farbigen Bildern.

Zusammenfassung:
MASCHINEN – KANÄLE – DÄMME – SCHLEUSEN und DIE KRAFT DES WASSERS bildeten beim Bau der Cheopspyramide eine in sich geschlossene Einheit.

Frage:
Wer war imstande, solch große Wassermassen zu bewegen?

Lesen Sie hier weiter im zweiten Buch...

CHEOPSPYRAMIDE -
gebaut mit den eigenen
Barken


erschienen im Sept. 2008

ISBN: 978-3-8370-6236-6

Hier können Sie das erste Buch online bestellen:
Bestellung 2
Das RAD des PHARAO

erschienen im April 2009

ISBN: 978-3-8370-2310-7

Hier können Sie das zweite Buch online bestellen:
Als eBook:

ISBN: 978-3732206421

Bestellung 3
Vermächtnis des Herodot
zum Bau der Cheops-
Pyramide


erschienen im Dez. 2010

ISBN: 978-3-8391-1486-5

Hier können Sie das dritte Buch online bestellen:
Als eBook:

ISBN: 978-3844876703

Von jedem verkauften Buch
wird Helmar Neubacher 25%
seines Autorenhonorars für
Kinder verwenden, die sich
in Hungersnot befinden.

Weitere interessante Bücher von Schaduf-Book und Werbemöglichkeiten für Ihre Bücher finden Sie unter www.schaduf-book.de